INFORMATIONEN FÜR INTERESSIERTE, WESHALB ES DIESE FISCH-SKULPTUREN GIBT ....

FISCH-SKULPTUREN AN DER OBERWESER - KUNSTAKTIONEN FÜR SAUBERES WASSER


Wasser ist die Quelle allen Lebens. Unsere Sü
ßwasservorräte sind begrenzt. Die Weser ist der versalzenste Fluß in Mitteleuropa. Das kann nicht so weitergehen! Industrieabwässer, Rückstände, Pestizide aus der Landwirtschaft und Klimawandel gefährden uns und künftige Generationen in wachsendem Maße.

 

Dies ist eine Einladung an interessierte Gemeinden im Bereich der Oberweser, an Firmen, Vereine, sonstige Gruppierungen oder Privatpersonen, sich an weiteren entsprechenden Kunstaktionen zu beteiligen. Wir unterstützen das gerne. Entsprechende Installationen in weiteren Orten im Weserbergland entfalten mehr Power.

Die Installationen/Aktionen sollen auf bestehende Probleme aufmerksam machen. Sie sind ein Zeichen des Protests gegen die Umweltverschmutzungen (insbes. von K+S, Landwirtschaft und anderen Verursachern) und zugleich ein Mahnmal, mit Wasser stets verantwortungsvoll umzugehen.

Jede Installation einer Fisch-Gruppe sollte möglichst aus 3 Einzelskulpturen bestehen.

Jeder Fisch ist ein Unikat! Unser Bestand ist jedoch begrenzt. Drei Installationen gibt es z.Zt. noch.  Wer zuerst kommt und sich schnell für das Mitmachen entscheidet erhält den Zuschlag! H


 

SO KÖNNEN SIE DIE FISCH-SKULPTUREN - UNIKATE - ERWERBEN  ... LINK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Text ist Teil der Installation in Herstelle

 

 

 

 

Eine entsprechende Tafel mit diesem Text 
kann zusätzlich jeder Bestellung einer Fisch-Gruppe 

beigefügt werden. Maße nach Vereinbarung


Die Kunstaktionen für Sauberes Wasser sind zunächst einmal ein Zeichen des Protests gegen Umweltsünden, die von industriellen Firmen, insbesondere von Seiten K+S (Kali und Salz, internationaler Konzern im Dax mit Sitz in Kassel) sowie weiteren Umweltsünden, die von Seiten der Landwirtschaft und ggf. anderen Stellen begangen werden. Die Gefährdungen unserer Umwelt, für Natur und Menschen sind nicht nur für den Bereich der Weser existent, sondern in vielen anderen Regionen vorhanden, - hier aber in der Mitte Deutschlands deutlich erkennbar. Das darf so nicht weitergehen! 

 

Zu diesen Gefahren kommen Probleme infolge der spürbaren Veränderungen unseres Klimas im regionalen und überregionalen Kontext hinzu. Die Kunstaktionen für Sauberes Wasser sollen deshalb zugleich ein Appell sein, im eigenen Interesse und im Interesse der nachfolgenden Generationen verantwortlicher, d.h. nachhaltiger mit der Ressource WASSER umzugehen. Wasser ist die Quelle allen Lebens. Auch für uns ist das lebenswichtig! Wir dürfen es nicht soweit kommen lassen, dass der Exodus der Fische erst der Anfang einer weitaus gravierenderen Entwicklung wird oder werden könnte.

 

Schließlich ist mit diesem Kern der Kunstaktionen - Exodus der Fische - in einem weiter gefassten Sinne das Thema MIGRATION allgemein angesprochen. Auch Menschen verlassen beständig aus unterschiedlichen Gründen weltweit ihre Heimat, ihr Zuhause. 

 

Wir würden uns freuen, wenn es gelingt, mit den Kunstaktionen im Weserbergland einen kleinen bescheidenen Beitrag auf dem Weg von Spenden zu leisten, damit insbesondere u.a. Kinder in der Dritten Welt in der Umgebung ihrer Schule jederzeit mit frischem, sauberen Wasser überleben können. Wir hoffen durch entsprechende Aktionen nicht nur Anregungen zu geben, bestehende Probleme in den Blick zu nehmen, sondern darüber hinaus Schritte und Wege zu finden, praktische Abhilfe vor Ort zu leisten, wo sie benötigt wird. 

 

„Leben und leben lassen“ JA, wenn das meint, eigenverantwortlich, miteinander, tolerant, mit der Natur im Einklang, gemeinsam füreinander einzustehen und nicht das Recht des Stärkeren stets oben anzustellen. Vielfalt und Wettbewerb ja, nicht Gleichmacherei als Ziel, aber gerechter zugehen darf es schon. Auch darauf kann und darf Kunst nebenbei aufmerksam machen. 


Über den Konzern K+S, die Probleme, Protestaktionen gegen die Umweltschädigungen und
vielfältige weitere Informationen in verschiedenen Medien gibt es
im Internet eine Reihe von Videos. Hier eine Auswahl:

 

Videos bei youtube Weserversalzung und K+S betreffend 

 

2008 NDR extra3 Beitrag über Salz in der Weser hier  (3:11)

 

2013 TV Sendung über Salzgewinnung, Technik und Rückstände (14:10) mit Walter Hölzel und Ulrich Braukmann, Uni Kassel Link 

 

2013 Ministerpräsident von NDS, St. Weil, zur geplanten Weserpipeline von K+S Link (0:38)

 

2014 ZDF hightec TV Beitrag über Kalisalz, Boom des weißen Goldes (29 min) Link

 

2014 Rede eines Abgeordneten im Landtag NRW über Sauberes Wasser / K+S  Link

 

2015 HR defacto Link

 

2015 K+S Erlaubnis Versenkung bis 2021 und Protestaktionen  Link (hessenschau, 4:31)

 

2016 NDR Panorama  Link

 

K+S in eigener Sache Link

 

2019 Arbeitswelt Salzbergwerk, Galileo Link  ~14min.

 

Fließgewässer, Nutzen und Gefahren Link (17:16)

 

Lebensraum Wasser, Kurzvideo der NABU Link (1:45)

 

2020 Grüne aus Bad Oeynhausen gegen Salzeinleitung in die Weser  Link